geschlecht: weiblich

Dina, alleinerziehende Mutter einer renitenten Teenagertochter und zur Zeit extrem erfolglose Immobilienmaklerin, managt ihr Lebenschaos mit ungeheurer Energie. Die Mittdreißigerin ist entschlossen, die große Liebe zu finden und gleichzeitig alle ihre finanziellen Probleme zu lösen. Als sie Mika kennenlernt, angeblich aus rumänischem Adel, erfolgreich und wohlhabend, scheint ihr Traummann in greifbarer Nähe. Doch noch bevor die frisch verliebte Dina herausfinden kann, ob das Wunder Mika wirklich hält, was es verspricht, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt: Bei der Vorbereitung für eine Schönheitsoperation stellt der Arzt fest, dass Dina Brustkrebs hat. Viel zu lange schlägt sie sich mit der Krankheit allein herum und verzichtet auf die Unterstützung ihrer Freundinnen.

SWR 2003
Gambit Film


links


presse

SÜDDEUTSCHE

Die Lügen der Frauen

Eine Geburt, lustige Musik, nackte Bauarbeiter - und das schon alles im Vorspann. In Dirk Kummers Geschlecht: weiblich wird nicht lange gefackelt: das pralle Leben von Anfang an. Lauter sympathische Versager, die notorische Geldprobleme haben und begnadet sind im Improvisieren, lassen den Film erinnern an englische Arbeiterklassen-Komödien, deren ungerührter fatalistischer Humor einen dieses von Zufällen und gescheiterten Träumen geprägte Leben immer ein bisschen versöhnlicher anblicken lassen.

BERLINER ZEITUNG

Dinas Geheimnis

Muss anstrengend sein, so ein Leben. Mittelalte Alleinverdienerin mit verstockter Tochter. Immer unverletzlich erscheinen, wie aufgepumpt mit weiblichem Selbstbewusstsein. Auf hohen Absätzen vorneweg, übermütig und großspurig. Ulrike
Krumbiegel trägt den Film durch Wahrhaftigkeit. Man glaubt ihr das mutwillige Kind und die verstörte Frau.

STUTTGARTER ZEITUNG

Schein und Sein

Es ist als ob der Regisseur Dirk Kummer und Katrin Laur mit ihrem Drehbuch ein bisschen deutsche Kinogeschichte nachgeschrieben hätten. Alles geht schrill und aufgedreht weiter. Die Wende in die Ernsthaftigkeit des Lebens jenseits allen schönen Scheins tritt ein mit der Diagnose Brustkrebs. Nun kann Ulrike Krumbiegel zeigen, was sie kann, nämlich hundert Gesichter und Stimmungslagen darstellen.


pics


cast

Ulrike Krumbiegel Dina Grossmann
Adriana Altaras Roberta
Inga Busch Bea
Sabine Orléans Gretchen
Alice Dwyer Rita Grossmann
Matthias Koeberlin Mika
Carmen-Maja Antoni Schönheitschirurgin
Matthias Freihof Dr. Westermann

crew

Regie Dirk Kummer
Buch Katrin Laur
Kamera Felix von Muralt
Schnitt Katharina Kulinsky
Szenenbild Andreas Fassongé
Kostüm Mechthild Baumsteiger
Musik Putte
Produzent Christian Hünemörder
Redaktion Sabine Holtgreve